Naturschutzgebiet "Rheindelta"

Das Naturschutzgebiet Rheindelta in Vorarlberg ist das größte Feuchtgebiet am Bodensee.

Naturschutz

Naturschutz

Es reicht von der Mündung des alten Rheines an der Schweizer Grenze über die Mündung des neuen Rheines bis zur Dornbirner Ach in Hard. Dadurch liegt auf den Gemeindegebieten von Höchst, Fußach, Gaißau und Hard und hat eine Fläche von ca. 2.000 ha, wovon 2/3 Wasser- und nur 1/3 Landfläche sind.

Aufgrund seiner besonderen Pflanzen- und Tierwelt wurde das Rheindelta 1976 per Verordnung unter Schutz gestellt und konnte seither um wertvolle Teilbereiche erweitert werden.

Rheindeltahaus

Das Rheindeltahaus ist die Servicestelle des Naturschutzgebietes. Hier erhalten Sie Auskünfte, geführte Exkursionen und Informationsmaterial. Wechselnde Ausstellungen bieten vertiefende Informationen zu speziellen Themen.

Öffnungszeiten Rheindeltahaus

von April bis Oktober
Dienstag bis Freitag 14:00 bis 17:00
Samstag und Sonntag 11:00 bis 17:00

Kontakt

Rheindeltahaus
Im Böschen 25
6971 Hard
+ 43 5578 74478

www.rheindelta.org

Vorarlberg von oben - Rohrspitz

Vogelkundlern und Badegästen ist der Rohrspitz im Naturschutzgebiet Rheindelta bestens bekannt. Durch das flach-abfallende Ufer erreicht der Bodensee hier besonders leicht angenehme Badetemperaturen.